Süddeutsche Zeitung

Zugunglück in Oberbayern:Seehofer in Bad Aibling: "Man ist ganz verstört"

  • Menschliches Versagen soll das schwere Zugunglück in Oberbayern verursacht haben. Wie die SZ aus zuverlässiger Quelle erfuhr, soll der Fahrdienstleiter das Sicherungssystem außer Kraft gesetzt haben.
  • Bei dem Zusammenstoß zweier Regionalzüge nahe Bad Aibling waren zehn Menschen, unter ihnen die beiden Lokführer, ums Leben gekommen.
  • Polizei und Meridian haben zwei Notrufnummern für Angehörige eingerichtet: 0395/43084390 und 08031/2003180
  • Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat die Unglücksstelle am Mittwoch besucht. Er zeigte sich betroffen. Zu den Ermittlungen äußerte er sich jedoch nicht.

Die Ereignisse in der Nachlese:

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.2855543
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ.de/dpa/infu
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.