Zählaktion:Auf der Suche nach Sperling und Meise

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) ruft zum Vogelzählen auf. Vom 8. bis 10. Januar sind Teilnehmer gebeten, in ihrem Garten eine Stunde lang Vögel zu zählen und die Ergebnisse zu melden. "In der kalten Jahreszeit, in der man nicht wie im Frühling viel in den Garten kann, bietet das Zählen von Rotkehlchen, Blaumeise und Grünfink eine bunte Abwechslung zuhause und eine sinnvolle Beschäftigung", sagte LBV-Vorsitzender Norbert Schäffer. Im Januar 2020 hatten mehr als 27 000 Teilnehmer gut 685 500 Vögel gemeldet. Am häufigsten gezählt wurden Haussperling, Kohlmeise, Feldsperling und Blaumeise.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB