bedeckt München
vgwortpixel

Würzburg:Betrugsversuch bei Demokratie-Aktion

"Gegen Extremismus, für Demokratie" heißt der Online-Wettbewerb des Vereins "pics4peace", den Würzburgs frühere Oberbürgermeisterin Pia Beckmann initiiert hat. Noch bis 10. Dezember können Beiträge - Texte, Fotos, Videos - hochgeladen werden für eine Zukunft, "wie Jugendliche sie wollen". Der Contest erfreut sich reger Beteiligung, ist nun aber Opfer eines Betrugsversuchs geworden. Ein Teilnehmer änderte das Voting-Verhalten auf der Website signifikant. Andere Beiträge wurden abgewertet, der Beitrag des mutmaßlichen Betrügers hochfrequent befürwortet. Inzwischen konnte dieser gesperrt werden. Nicht klar ist, um wen es sich handelt, er hatte sich unter Falschnamen registriert. Obwohl sich der Verein selbst an die Medien wandte, hat der Vorgang nun unerwartete Folgen. Offenbar durch das Wort "Betrugsverdacht" aufgeschreckt, sagte Unterfrankens Regierungspräsident Paul Beinhofer seine Beteiligung als juristischer Juror an dem Wettbewerb ab.