bedeckt München 13°
vgwortpixel

Würzburg:Arsenal an Spielzeugwaffen

Ein Mann ist mit Totenkopfmaske und ziemlich echt aussehender Spielzeugpistole durch Würzburg spaziert und hat einen Polizeieinsatz ausgelöst. Passanten hatten den Notruf gewählt. Als die Beamten den 38-jährigen Mann am Freitagnachmittag fanden, hatte er die Spielzeugpistole durch ein Spielzeug-Laserschwert ersetzt. Er war betrunken und hatte Drogen genommen. In der Wohnung des Mannes fanden die Polizisten eine Reihe von Spielzeugwaffen, die täuschend echt aussahen - jedoch keine scharfe Schusswaffe.

© SZ vom 13.11.2017 / dpa
Zur SZ-Startseite