Wörth an der Donau Schwerverletzte nach Kollision

Bei einer Kollision in der Nähe von Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) sind drei Menschen schwer verletzt worden. Ein 32 Jahre alter Mann war mit seinem Auto von der A 3 abgefahren und beim Abbiegen mit dem Wagen eines 18-Jährigen kollidiert, wie die Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte. Das Auto des 18 Jahre alten Mannes wurde am Montagabend über die Schutzplanke der Straße geschleudert und stürzte eine Böschung hinab. Der Fahrer wurde lebensgefährlich und seine 14-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Der 32-jährige Autofahrer wurde mittelschwer verletzt, seine 30 Jahre alte Beifahrerin leicht. Rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren am Unfallort.