Wirtschaftsministerium Raumfahrtprogramm soll konkretisiert werden

Das Raumfahrtprogramm "Bavaria One" soll im Herbst Thema im Kabinett werden. Derzeit werde es inhaltlich ausgearbeitet, teilte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums mit. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hatte in seiner Regierungserklärung im April unter anderem eine eigene Raumfahrt-Fakultät in Ottobrunn bei München angekündigt. Raumfahrt solle zu einer bayerischen Schlüsseltechnologie werden. So soll sich Bayern als innovativster Standort für Raumfahrttechnologien einen Namen machen, wie der Sprecher sagte. Erklärtes Ziel sei es, mit Raumfahrtanwendungen und neuen Geschäftsmodellen neue Märkte zu erschließen und Arbeitsplätze zu schaffen. Neben dem Wirtschaftsministerium ist für die Umsetzung auch das Wissenschaftsministerium zuständig - wegen der Errichtung einer Fakultät der TU München am Standort Ottobrunn. "Die formale Gründung der Fakultät für Luftfahrt, Raumfahrt und Geodäsie durch die TUM ist bereits erfolgt. Derzeit wird ein Strategie- und Forschungskonzept für die Fakultät erarbeitet," sagte eine Ministeriumssprecherin.