Krumbach:Wildschweine im Autohaus und in der Einkaufsstraße

Wildschweine

Nach rund 90 Minuten zogen sich die Wildschweine freiwillig aus der Stadt zurück.

(Foto: dpa)

Die Tiere wollten vermutlich einer Treibjagd entkommen und rannten aus dem Wald in das nördliche Stadtgebiet von Krumbach.

Rund 90 Minuten sind Wildschweine im schwäbischen Krumbach (Landkreis Günzburg) der Polizei davongelaufen. Die Tiere wollten mutmaßlich einer Treibjagd entkommen und rannten am Samstagvormittag aus einem Wald in das nördliche Stadtgebiet, wie die Polizei mitteilte. Drei Wildschweine machten einen Ausflug in eine Einkaufsstraße, ein weiteres Tier suchte ein Autohaus auf. Eines der Schweine beschädigte beim Überqueren der Straße ein Auto.

Außerdem rannten die Tiere durch mehrere Gärten und beschädigten unter anderem Gartenzäune. Mehrere Einsatzkräfte der Polizei und Jäger versuchten, die Tiere einzufangen. Nach rund 90 Minuten zogen sie sich freiwillig aus der Stadt zurück. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

Zur SZ-Startseite
Wildpark Mehlmeisel Kastanien Eicheln

Mehlmeisel
:Tonnenweise Snacks für Hirsch, Reh & Co.

22 000 Kilogramm Kastanien und Eicheln haben Wildparkbesucher gesammelt - so viel, dass der Betreiber sogar noch Kraftfutter für die Tiere abgeben kann.

Lesen Sie mehr zum Thema