Süddeutsche Zeitung

Wetter - Nürnberg:Nebel, Sonne und spätsommerliche Wärme in Bayern

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa/lby) - Sonne und warmes Wetter statt Regen und kühlen Temperaturen - der Herbst ist in Bayern noch nicht zu spüren. Der Dienstagvormittag beginnt gebietsweise nebelig, insbesondere an der Donau und im Alpenvorland. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilt, zeigt sich im Tagesverlauf die Sonne bei warmen 20 und 25 Grad Celsius. Vom Osten her weht ein schwacher bis mäßiger Wind.

In der Nacht zum Mittwoch und am Vormittag ist im Freistaat mit Nebel zu rechnen, am Tag steigen die Temperaturen wieder auf 22 bis 26 Grad Celsius an. Auch im weiteren Wochenverlauf soll sich dieses Wetter fortsetzen, wie es in der Vorhersage des DWD hieß. Am Donnerstag und Freitag werden lokal jedoch aufziehende Wolkenfelder erwartet.

© dpa-infocom, dpa:230926-99-335626/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230926-99-335626
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal