bedeckt München
vgwortpixel

Werdenfelsbahn:Kran beschädigt Oberleitung

Die Werdenfelsbahn musste am Donnerstagmittag auf dem südlichen Streckenabschnitt zwischen Bichl und Kochel den Betrieb einstellen. Ein Laster hatte mit seinem Ladekran an einem Bahnübergang an der Bundesstraße 11 bei Bichl die Oberleitung beschädigt. Vor der Unfallfahrt war der Fahrer mit seinem 18-Tonner auf einer Baustelle in Benediktbeuern beschäftigt. Dort hatte er bei der Abfahrt offenbar vergessen, den Kran in die richtige Position zu bringen. "Der Schaden ist massiv", sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Die Oberleitung sei auf einer Länge von 500 Metern heruntergerissen. Die Bahn hofft, am Freitag wieder regulär fahren zu können. Der Schaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 60 000 Euro.