Weilheim Francis Kéré baut neue Waldorfschule

Die oberbayerische Kreisstadt Weilheim wird sich bald mit einem Gebäude eines international renommierten Architekten schmücken können. Die erst vor vier Jahren gegründete Freie Waldorfschule Weilheim hat für den Entwurf ihres neuen Schulhauses Francis Kéré gewonnen. Der 1965 in Burkina Faso geborene und in Berlin ausgebildete Architekt hat unter anderem im vergangenen Jahr den Pavillon der Londoner Serpentine Galleries gestaltet und steht damit in einer Reihe mit Branchen-Größen wie Zaha Hadid, Oscar Niemeyer, Frank Gehry, Jean Nouvel und Peter Zumthor. Auch Christoph Schlingensiefs "Operndorf Afrika" in Burkina Faso hat Kéré entworfen. 2016 widmeten ihm das Architekturmuseum in München und das Philadelphia Museum of Art Einzelausstellungen. Seit Oktober 2017 ist Kéré Professor an der TU München. Die jährlich um eine Klasse wachsende Weilheimer Waldorfschule hat ihre Unterrichtsräume momentan im nahen Huglfing, der mehrteilige Neubau soll am östlichen Weilheimer Stadtrand entstehen.