Landesamt für Gesundheit:Wasserqualität der Badeseen in Bayern sehr gut

Auch in diesem Sommer ist die Wasserqualität der Badeseen in Bayern nach Behördenangaben fast ausnahmslos sehr gut. In der laufenden Badesaison seien nur sieben von bisher 1741 Wasserproben mikrobiologisch zu beanstanden gewesen, teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Dienstag in Erlangen mit. Auch die Hitze wirke sich nicht negativ auf die hygienische Qualität der Badegewässer aus, da diese nicht abhängig von der Temperatur sei.

Manche Seen seien aber anfällig für eine massenhafte Vermehrung von Cyanobakterien, oft Blaualgen genannt. Diese könnten zum Beispiel bei höherem Nährstoffgehalt und erhöhten Temperaturen stark wachsen. Das sei an blaugrünen Schlieren oder trübem Wasser erkennbar. Badeverbote und Warnungen sollten nach LGL-Angaben unbedingt beachtet werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema