bedeckt München 17°

Walpertskirchen:Auf dem Abstellgleis

Dieselparadies

Einspurig mit Diesellok: Die Strecke München-Mühldorf ist technisch veraltet und oft überlastet.

(Foto: Tobias Leuchtner/oh)

Die Bahnstrecke München-Mühldorf ist viel frequentiert. Und doch wird der Zugverkehr abgewickelt wie anno 1871

"Hier Dorfen Bahnhof, hier Dorfen Bahnhof! In wenigen Minuten fährt ein der Orient-Express Paris-München-Wien-Konstantinopel. Bitte vom Bahnsteig zurücktreten!" So weltläufig klangen lokale Bahnhofsdurchsagen in den Glanzzeiten der bayerischen Eisenbahngeschichte. Der Schriftsteller Georg Lohmeier zitierte diesen Satz im Mai 1971 bei der Feier des 100-jährigen Bestehens der Bahnlinie Dorfen-Simbach. Allerdings war es damals schon 74 Jahre her, dass der glamouröse Orient-Express diese Strecke letztmals befahren hatte. Die Route über Dorfen und Mühldorf hatte als Fernbahn für den internationalen West-Ost-Verkehr längst ausgedient.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Zweiter Weltkrieg
"Ich sehe sein trauriges Gesicht noch vor mir"
Teaser image
Tinnitus
"Der Arzt sagte, damit müsse ich jetzt leben"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Schule und Erziehung
Ich war Waldorfschülerin
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land