Volksfest in BayernDiese zehn bayerischen Volksfeste haben mehr zu bieten

Vom Gillamoos über den Barthelmarkt in Oberstimm bis zur Fürther Kärwa: unsere Tipps für Ausflüge zu Bierzelt und Karussell.

Gillamoos Abensberg: Parodie und Politik

Einer der ältesten Jahrmärkte Bayerns wird gerne als einer der größten Stammtische der Republik bezeichnet. Mindestens bayernweit bekannt ist der politische Gillamoos-Montag, in diesem Jahr der 2. September, vielleicht auch ein bisschen darüber hinaus. CSU, SPD, Grüne, FDP, Freie Wähler und die Bayernpartei schicken jedes Jahr Redner in die Zelte.

Auf der Gillamooswiese geht es freilich nicht nur politisch zu. Zwischen Kamelrennspiel, Kindertheater und Kegelbahn ist fünf Tage lang traditionell eine Menge los. Besonders beliebt: der Holzsäge-Wettbewerb am ersten Abend, der dieses Jahr auf den 29. August fällt. Am Freitag dann folgt der offizielle Bieranstich, turnusgemäß im Jungbräuzelt. Im Jahr 1313 wurde das Volksfest zum ersten Mal gefeiert - damit wird es 2019 schon 706 Jahre alt. Neben den Festzelten und den Schaustellerständen wartet auf die Damen am letzten Tag noch ein Highlight: die Wahl zur Dirndlkönigin. Von Nina Ayerle

Bild: Armin Weigel/dpa 7. August 2018, 11:112018-08-07 11:11:18 © SZ vom 23.08.17/cck/bhi/baso