Vilshofen Kleinkind im Drogensumpf

Mit der Kleidung seines eigenen Sohns hat ein Polizist in Niederbayern ein hilfloses Kleinkind versorgt. Sanitäter hatten den 15 Monate alten Jungen in Vilshofen gefunden, als sie zu einem Drogenkonsumenten mit Atemnot gerufen wurden. In dessen vermüllter Wohnung gab es nach Polizeiangaben vom Montag weder Essen noch Kleidung für den kleinen Sohn des 24-Jährigen. Einer der Beamten, der selbst einen etwa gleichaltrigen Buben hat, holte demnach Nahrungsmittel und Kleidung bei sich daheim ab. Später übergab die Polizei das Kind der in München lebenden Mutter. Der 24 Jahre alte Vater hatte am Sonntag mit einem Kumpel Drogen genommen. Als er Atemnot bekam, rief der Freund den Rettungsdienst. Die Männer wurden wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.