Verkehr - Würzburg:Polizei zieht Segeljacht auf der Autobahn aus dem Verkehr

Bayern
Ein Einsatzfahrzeug der Polizei steht am Straßenrand. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Würzburg (dpa/lby) - Die Autobahnpolizei hat auf der A3 bei Würzburg eine Segeljacht aus dem Verkehr gezogen. Ein Autofahrer hatte das 3,5 Tonnen schwere Boot auf einem in Leichtbauweise zusammengebauten Trailer hinter sich hergezogen, der keine Bremsen hat und eigentlich nur dafür gedacht ist, Boote im Hafen ins Wasser zu bringen. "Bei dem Zugfahrzeug handelte es sich um einen 3er BMW Cabrio, der laut Fahrzeugschein lediglich 600 kg ziehen durfte", teilte die Polizei am Freitag mit. Tatsächlich sei "für dieses Gewicht ein Lkw mit Tieflader notwendig".

Der 70-jährige Fahrer war mit dem Gespann auf dem Weg von Belgien nach Ungarn. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen Überladung, Fahren ohne Zulassung und ohne Versicherung sowie Kennzeichenmissbrauch. Denn der Anhänger war mit einem belgischen Nummernschild versehen, das auf ein anderes Auto zugelassen war.

© dpa-infocom, dpa:220826-99-527345/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema