bedeckt München
vgwortpixel

Vereine helfen:Mehr Zeit für Kinder von Gefangenen

Wird ein Elternteil zu einer Gefängnisstrafe verurteilt, dann leiden Kinder besonders. Der Landesverband für Gefangenenfürsorge fordert daher mehr Familienangebote. "Auch wenn der Vater oder die Mutter Straftäter sind, bleiben sie meist die wichtigsten Bezugspersonen für ihre Kinder", sagte der Vorsitzende Peter Holzner. Vater-Kind-Gruppen wie in der Justizvollzugsanstalt Nürnberg schafften für die Kinder Stunden der Normalität. "Sie helfen, dass Kinder das Vertrauen in das inhaftierte Elternteil nicht verlieren oder wieder aufbauen können." Daher unterstütze der Verband das Engagement von Vereinen beim Auf- und Ausbau von Familienangeboten. Aber längst nicht in allen Gefängnissen in Deutschland gebe es solche Angebote - in Bayern nur in zehn der 36 Anstalten, kritisierte die Geschäftsführerin des Nürnberger Straffälligenhilfevereins Treffpunkt, Hilde Kugler.