bedeckt München
vgwortpixel

Verband warnt:Betreuungsplätze wegen Personalmangels bedroht

Der Evangelische Kita-Verband warnt angesichts des anhaltenden Personalmangels in den Kindertagesstätten davor, dass womöglich vorhandene Betreuungsplätze wieder gekündigt werden müssen - weil "nicht genügend Fachkräfte vorhanden sind". Eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) belege nun, wie schwer es Kitas im Freistaat haben, Fachkräfte zu gewinnen. "Im Durchschnitt gibt es auf Stellenausschreibungen im Kitabereich nur fünf Bewerbungen, in anderen Berufen elf", zitiert der Verband aus der IAB-Studie. Die politisch Verantwortlichen sollten "noch intensiver als bisher Maßnahmen erarbeiten, die dem Fachkräftemangel entgegenwirken". Die IAB-Studie reiht sich ein in bereits vorliegende Studien-Ergebnisse. Im Herbst vergangenen Jahres hatte eine Untersuchung der Bertelsmann-Stiftung ergeben, dass augenblicklich an Bayerns Kitas 7200 Vollzeitkräfte fehlen. Dass der Mangel Qualitätseinbußen mit sich bringt, befürchtet nun auch der Evangelische Kitaverband: Der Betreuungsschlüssel verschlechtere sich noch mehr, hieß es.

© SZ vom 17.01.2020 / dm
Zur SZ-Startseite