Vekehrsunfall im Landkreis Regen Landrat Heinz Wölfl tödlich verunglückt

Bei einem Verkehrsunfall ist in der Nacht zum Mittwoch der Regener Landrat Heinz Wölfl verunglückt. Der 58-Jährige starb noch am Unfallort. Warum er mit seinem Auto von der Straße abkam, ist noch völlig unklar.

Der Landrat im niederbayerischen Landkreis Regen, Heinz Wölfl ist in der Nacht zum Mittwoch bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Das teilte sein Stellvertreter Willi Killinger (beide CSU) am Morgen "tief bestürzt und in großer Trauer" in Regen mit.

Der Regener Landrat Heinz Wölfl ist in der Nacht zum Mittwoch bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

(Foto: dpa)

Wie die Polizei berichtet, war der 58-Jährige mit dem Auto seiner Tochter unterwegs. Kurz vor dem großen Arbersee kam der Landrat aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab. Sein Auto streifte zunächst einen Baum, dann drehte sich das Fahrzeug und prallte gegen einen weiteren Baum.

Der Landrat wurde im Auto eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Warum der Wagen von der Straße abkam, ist noch nicht geklärt. Die Polizei ermittelt.

Wölfl hatte den Landkreis Regen den Angaben der Behörde zufolge seit 1994 geführt. Zuvor war er zehn Jahre Bürgermeister in Regen.

Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer äußerte sich erschüttert zum Tod seines Parteifreundes. "Er hat mit großem Einsatz und eindrücklichem Engagement für die Belange seiner niederbayerischen Heimat gekämpft", sagte der CSU-Chef nach Mitteilung der Staatskanzlei. "Für die Staatsregierung war er stets ein wichtiger Gesprächspartner." Wölfl hinterlasse eine schmerzliche Lücke, sagte Seehofer.