bedeckt München
vgwortpixel

Unfall in Oberfranken:Pony zieht Rollstuhlfahrerin führerlos durch Ort

Es sollte ein besonderer Ausflug werden: Die Besitzerin eines Ponys aus dem oberfränkischen Landkreis Hof hat ihr Tier vor den Rollstuhl einer 87-Jährigen gespannt. Aber als ein Erinnerungsfoto gemacht werden sollte, ging das Pony mit der Frau durch.

Diesen Ausflug wird sie so schnell nicht vergessen: Eine 87-Jährige ist in Schwarzenbach am Wald im oberfränkischen Landkreis Hof in ihrem Rollstuhl von einem Pony völlig führerlos durch den Ort gezogen worden.

Der Rollstuhl war am Dienstag von der 52 Jahre alten Besitzerin des Ponys hinter das Tier gespannt worden, berichtete die Polizei am Mittwoch. Das weiße Pony trabte zunächst unter Aufsicht brav vorneweg und zog den Rollstuhl die Straße entlang.

Als die 52-Jährige zum Abschluss des Ausflugs ein Erinnerungsfoto machen wollte, scheute das Pony plötzlich und ging mit der Rollstuhlfahrerin durch. Beim Überqueren des Bordsteins fiel der Rollstuhl zur Seite und die 87-Jährige stürzte auf die Straße. Dabei zog sie sich eine Platzwunde am Kopf zu. Das Pony blieb unverletzt.