Ulrich Maly Eine Gleichung mit drei Unbekannten

Ulrich Maly ist froh, wenn er mal seine Ruhe hat. Deshalb hört er zu Hause keine Musik.

(Foto: Matthias Balk)

Der Nürnberger Oerbürgermeister über den neuen Konzertsaal für seine Stadt. Bisher steht nur fest, dass er direkt neben der Meistersingerhalle errichtet wird

Interview von Olaf Przybilla

SZ: Herr Maly, Nürnberg bekommt einen neuen Konzertsaal. Wollen Sie einen in Schuhkartonform wie in Wien oder einen in Weinbergform wie in Berlin?

Ulrich Maly: Das ist, Verzeihung, die falsche Frage. Wir brauchen einfach was Ordentliches und haben dafür als erstes den Kulturmarkt analysiert. Ergebnis: Benötigt wird ein Saal mit etwa 1500 Plätzen.

Warum direkt neben der Meistersingerhalle, der bisherigen Konzert-Spielstätte?

Wir haben dann als zweites alle in Frage kommenden Orte untersucht, darunter auch den Augustinerhof gleich neben dem ...