Oberfranken Tote Frau im Trebgaster Badesee nach großer Suchaktion gefunden

Seit Mittwoch wurde eine 22-jährige Studentin vermisst, die mit Freundinnen zum Baden am See war und verschwand. Hundert Einsatzkräfte suchten den See ab.

Im Trebgaster Badesee in Oberfranken haben Taucher am Donnerstagnachmittag die Leiche einer Frau gefunden. Seit Mittwochnachmittag wurde nach einer 22-jährigen Schwimmerin gesucht. Die Studentin war mit zwei Freundinnen an den See in Trebgast gekommen, sie wollten baden. Mittags, gegen halb zwei, ging die 22-Jährige im Schwimmanzug ins Wasser - seitdem fehlte von ihr jede Spur.

In dem Ort im oberfränkischen Landkreis Kulmbach lief eine große Suchaktion mit etwa 100 Einsatzkräften, Rettungsdienst, Wasserrettung, Feuerwehr und Polizei. Kurz nach dem Verschwinden der jungen Frau am Mittwoch wurden die Helfer alarmiert. Der Einsatz lief bis in die Nacht und wurde gegen ein Uhr unterbrochen. Donnerstagmorgen ging die Suche weiter. Taucher, Bootsführer und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz. Das Baden war in dem See deswegen nicht möglich.

Die privaten Gegenstände der Studentin aus Bayreuth lagen auf der Liegewiese und wurden von der Polizei übernommen.