bedeckt München 20°

Traunsteiner Kreistag:Plenk kandidiert auf Bayernpartei-Liste

Der frühere AfD-Fraktionschef im Landtag, Markus Plenk, bewirbt sich auf der Liste der Bayernpartei um einen Sitz im Traunsteiner Kreistag. Plenk war im April aus der AfD-Fraktion und der Partei ausgetreten, weil er den Rechtskurs der AfD und seiner Mit-Fraktionschefin Katrin Ebner-Steiner nicht mehr mittragen wollte. Er wolle nicht mehr die "bürgerliche Fassade" einer "im Kern fremdenfeindlichen und extremistischen Partei" sein, hatte Plenk erklärt. Seither bemüht er sich um Aufnahme in die CSU. Daran ändere auch seine kommunalpolitische Kandidatur als Parteiloser für die Bayernpartei nichts, sagte er am Freitag. Am Abend zuvor hatte die Bayernpartei, der Plenk in früheren Jahren angehört hatte, ihre Kreistagsliste aufgestellt, mit ihm auf Platz vier. Als ihren Landratskandidaten benannte die Bayernpartei im Oktober Amtsinhaber Siegfried Walch (CSU), mit 100 Prozent Zustimmung. Die CSU hatte Walch zuvor mit 98,5 Prozent nominiert.

© SZ vom 30.11.2019 / kpf

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite