bedeckt München 17°

Bayern:Fliegerbombe in Traunstein entschärft

1100 Menschen hatten bis 8 Uhr morgens ihre Häuser rund um den Fundort verlassen müssen. In der Nacht hatte die Polizei dort Wache gestanden.

Eine 130 Kilogramm schwere Fliegerbombe ist am Freitag in Traunstein entschärft worden. "Die Weltkriegsbombe ist entschärft und die Gefahr gebannt", teilte die Stadt mit.

Wegen der Entschärfung hatten am Morgen mehr als 1100 Menschen bihre Wohnungen verlassen müssen. Wie die Stadt mitteilte, mussten Häuser im Umkreis von 300 Metern um den Fundort geräumt werden.

Die Bombe war am Vortag auf einer Baustelle gefunden worden, die Polizei hatte den Fundort in der Nacht bewacht.

© SZ.de/dpa/lot

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite