Tiergarten Nürnberg:"Ich habe lange sehr gehadert mit diesem unguten Gefühl"

Tiergarten Nürnberg: In der Pavian-Anlage in Nürnberg leben derzeit 35 erwachsene Tiere. Geplant war die Anlage für 25.

In der Pavian-Anlage in Nürnberg leben derzeit 35 erwachsene Tiere. Geplant war die Anlage für 25.

(Foto: Tiergarten Nürnberg / Encke)

Zoodirektor Dag Encke bereitet den Nürnberger Stadtrat auf einen drastischen Schritt vor: auf "notwendige Tötungen von Pavianen", die Entnahme von Primaten also. Er spricht von einem "ethischen Dilemma".

Interview von Olaf Przybilla, Nürnberg

SZ: Herr Encke, Sie wollen in den Nürnberger Stadtrat das Thema "Populationsmanagement von Primaten" einbringen. Es geht konkret, laut Vorlage, um "höchstwahrscheinlich notwendige Tötungen von Pavianen".

Zur SZ-Startseite

SZ PlusZoohaltung
:"Der Begriff der Würde spielt für Gorillas keine Rolle"

Im Tiergarten Nürnberg sollen zwei junge Menschenaffen vor Eintritt der Geschlechtsreife kastriert werden - und bleiben so für immer jugendlich. Zoodirektor Dag Encke erklärt, warum er das für notwendig hält.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: