bedeckt München 31°

Unterfranken:Zwölfjähriger soll Brand in Kirche verursacht haben

Offenbar hatte der Junge eine Kerze angezündet und so das Feuer ausgelöst. Der durch den Brand verursachte Sachschaden liegt im sechsstelligen Bereich.

Nach dem Brand einer Kirche im unterfränkischen Thüngersheim hat die Polizei einen Zwölfjährigen im Verdacht, das Feuer verursacht zu haben. Bei dem Brand entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich, auch ein Teil des Seitenaltars fiel den Flammen zum Opfer.

Der Kirchenpfleger hatte am frühen Freitagabend den beträchtlichen Brandschaden am Seitenaltar sowie den Reliquien entdeckt und die Polizei informiert, da er von einer Brandstiftung ausging. Bereits zu diesem Zeitpunkt waren die Flammen erloschen und die ebenfalls alarmierte Freiwillige Feuerwehr musste lediglich den restlichen Rauch aus dem Kirchengebäude blasen..

Nach Ermittlungen der Polizei soll der Zwölfjährige eine Kerze am Altar angezündet haben und dadurch den Brand ausgelöst. Wie genau das Feuer entstand, sollen nun die Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg klären.

© SZ.de/dpa/lfr

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite