Familiengeschichte eines Superstars:Taylor Swift und ihre bayerischen Wurzeln

Familiengeschichte eines Superstars: Nach dem Super Bowl feiert der Football-Spieler Travis Kelce mit seiner Freundin Taylor Swift den Sieg.

Nach dem Super Bowl feiert der Football-Spieler Travis Kelce mit seiner Freundin Taylor Swift den Sieg.

(Foto: Mark J. Rebilas/USA TODAY Sports via Reuters)

Die Sängerin hat beim Super Bowl mit ihrem Bier auf ex reichlich Aufsehen ausgelöst. Doch nicht nur dieses Verhalten lässt sich klar mit der Heimat des Bieres assoziieren. Denn die Vorfahren des Stars waren einst von Bayern in die USA ausgewandert.

Von Hans Kratzer

Während des Kampfs um den Super Bowl in Las Vegas war am Sonntag auf den Rängen des Allegiant Stadiums etwas Ungewöhnliches zu beobachten. Während sich unten auf dem Spielfeld die Football-Profis abrackerten, zeigte der Großbildschirm die Pop-Ikone Taylor Swift, wie sie in ihrer sündteuren Box einen Becher Bier geext hat, das heißt: Sie hat das Bier, das ein Bud light gewesen sein könnte, auf einen Sitz ausgetrunken. Dieses Exen der Taylor Swift war - ungeachtet des Sieges der Kansas City Chiefs gegen die San Francisco 49ers - eine der bleibenden Szenen des Abends, auch wenn der US-Sender CBS und Deutschlands RTL diese wegen einer Werbepause nicht zeigen konnten. In den sozialen Medien aber ist die Swift'sche Trinkszene längst ein Hit.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGeschichte Bayerns
:Neue Dokumente geben Einblick in Kaiserin Sisis Körperwahn

Über 30 Jahre hinweg kam Elisabeth von Österreich zum Kuren nach Unterfranken: "Sisis" letztem Aufenthalt dort ist nun eine Ausstellung gewidmet. Bislang unbekannte ärztliche Unterlagen zeigen das Ausmaß der Krankheit, an der die Kaiserin litt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: