Studium in ErlangenZwischen zwei Kursen Frisbee spielen

Studenten erzählen, was sie an der Uni-Stadt Erlangen besonders schätzen - und verraten ihre Lieblingsorte.

Die Atmosphäre ist entspannt

Katharina Schaffer, 24, studiert Medien-Ethik-Religion: "Die Atmosphäre in Erlangen ist entspannt und damit ein perfekter Ausgleich zur Studienhektik. Im Schlossgarten trifft man immer jemanden, den man kennt. Zwischen den Kursen kann man da super Frisbee spielen, telefonieren oder sein Material durchgehen. Im Kaffeehaus Amir hole ich mir gerne eine Schokolade oder einen Cappuccino. Montags ist im urigen Irish Pub Granny Mac's Quizabend. Erstsemestern rate ich, sich die Studenteninitiativen, zum Beispiel die Campus-Medien "Funklust", anzuschauen - eine gute Möglichkeit, um Leute kennenzulernen."

Bild: Franziska Sponsel; Franziska Sponsel/oh 4. Juni 2016, 20:072016-06-04 20:07:06 © SZ.de/bica