bedeckt München 22°
vgwortpixel

Ungeklärtes Feuer:31 Millionen Euro für Straubings abgebranntes Rathaus

Straubinger Rathaus, Brand

Die Kosten für den Wiederaufbau des Rathauses wurden mit 46,5 Millionen Euro veranschlagt.

(Foto: Sebastian Beck)

Nach dem verheerenden Feuer im Jahr 2016 soll das historische Gebäude restauriert werden. Die Versicherung sagt finanzielle Unterstützung zu.

Gut drei Jahre nach dem Brand des Straubinger Rathauses haben sich die Stadt und die Versicherungskammer Bayern auf die Zahlung von 31 Millionen Euro geeinigt. Nach Angaben der Stadtverwaltung vom Dienstag hat der Stadtrat dem am Vorabend zugestimmt. Im November 2019 hatte das Planungs- und Architekturbüro die Kosten für den Wiederaufbau mit 46,5 Millionen Euro veranschlagt.

Die Zusage der Versicherung sei eine solide Basis, sagte Oberbürgermeister Markus Pannermayr (CSU). "Wir haben damit eine wichtige Hürde genommen, um jetzt zeitnah mit der Maßnahme beginnen zu können." Am 25. November 2016 war im Dachstuhl ein Brand ausgebrochen und hatte das historische Rathaus weitgehend zerstört. Teile des Gebäudekomplexes waren 600 Jahre alt.

Brandfahnder konnten die Ursache des Feuers nicht klären. Spekuliert wurde über Funkenflug bei Sanierungsarbeiten unter dem Dach. In der Zeit seit dem Feuer waren zunächst die Gebäudereste gesichert und der Schutt abgetragen, ein Dach aufgesetzt sowie Bau- und Finanzierungspläne erstellt worden.

© SZ vom 19.02.2020/dpa/haem
Straubing Wie das Straubinger Rathaus aufgebaut wird

Nach Brand

Wie das Straubinger Rathaus aufgebaut wird

Bis 2021 soll das durch ein Feuer zerstörte Gebäude wieder stehen - und seine Würde zurück erhalten.   Von Andreas Glas

Zur SZ-Startseite