bedeckt München 19°

Straubing:Brutaler Überfall

Überfallen, im eigenen Auto entführt, ausgeraubt und anschließend ausgesetzt: Eine 27-Jährige musste im bayerischen Straubing Furchtbares durchmachen.

Ein mehrfach vorbestrafter Mann hat in Straubing eine 27-jährige Frau überfallen, sie in ihrem eigenen Auto entführt, ausgeraubt und schließlich ausgesetzt. Der 28-Jährige lauerte seinem Opfer nach Polizeiangaben in einer Tiefgarage auf, schnitt ihr bei einem Handgemenge mit einem Messer beide Hände auf und sperrte die Frau in den Kofferraum ihres Wagens.

Nach kurzer Fahrt hielt der 28-Jährige noch in Straubing wieder an und nahm der blutenden Entführten Handy, Geldbörse und EC-Karte weg. Mit dem erpressten Pin für die Karte hob der Mann an einem Geldautomaten einen vierstelligen Betrag ab. Danach ging die Fahrt weiter aufs Land, bis der Täter die Frau schließlich aussetzte und wegfuhr.

Im Landkreis Straubing-Bogen klingelte die 27-Jährige am Montagmorgen gegen 05.45 Uhr völlig verstört in einem Anwesen und bat um die Verständigung von Polizei und Rettungsdienst, berichteten die Beamten. Die Verletzte wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Sie hatte ihren Peiniger zwar erkannt, doch konnte die Polizei zunächst nur den gestohlenen Wagen samt Tatwaffe in Straubing sicherstellen.

Der Verdächtige war untergetaucht und stellte sich erst am Dienstagabend auf Anraten seines Anwalts bei der Polizei in Straubing. Er wurde festgenommen, machte aber bis zum Mittwoch weder Angaben zum Tathergang noch zu einem Motiv. Gegen ihn wurde Haftbefehl beantragt.