bedeckt München 17°
vgwortpixel

Statistik:Zahl der Infektionen steigt etwas langsamer

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Bayern ist von Sonntag auf Montag relativ moderat angestiegen. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) meldete insgesamt 25 355 Fälle, das entspricht einem Plus von 1005 oder 4,1 Prozent. Auch die Zahl der Corona-Toten hat etwas weniger zugenommen als in den vergangenen Tagen. Ihre Gesamtzahl betrug 444, das sind 33 Tote oder acht Prozent mehr als Vortag. Aus diesen Zahlen darf man aber nicht automatisch schließen, dass sich die Ausbreitung verlangsamt habe. Vielmehr dürften die Gesundheitsämter wegen des Sonntags weniger Testergebnisse als gewöhnlich mitgeteilt bekommen und ans LGL weitergeleitet haben. Außerdem veröffentlicht das LGL seit Kurzem die Quote der Corona-Tests in Bayern mit einem positiven Ergebnis. Demnach wurden seit Ausbruch der Pandemie 193 471 Proben von Laboren im Freistaat auf das Virus getestet. 175 719 Tests oder 90,8 Prozent fielen negativ aus, 17 752 oder 9,2 positiv. Die Diskrepanz zur Gesamtzahl der Corona-Fälle in Bayern erklärt sich daraus, dass Proben aus dem Freistaat auch in anderen Bundesländern untersucht werden und umgekehrt.

© SZ vom 07.04.2020 / cws

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite