Statistik Wenige Professorinnen an Bayerns Hochschulen

Lediglich gut 20 Prozent der Professuren im Freistaat sind im vergangenen Jahr von Frauen wahrgenommen worden. Nach Angaben des bayerischen Landesamts für Statistik forschten und lehrten 1408 Frauen an Bayerns Hochschulen, dem gegenüber standen knapp 5500 Professoren. "Wir müssen weiterhin bei der Frauenförderung besser werden", teilte Wissenschaftsminister Bernd Sibler (CSU) am Montag mit. In den neuen Zielvereinbarungen zwischen dem Freistaat und den Hochschulen sei festgelegt, dass die Erhöhung der Zahl von Frauen auf Professuren ein Schwerpunkt in der Weiterentwicklung der Hochschulen sein müsse. Die Zahl der Professuren stieg 2018 um 80 an - dabei wurden 58 Stellen mit Frauen besetzt. Professorinnen waren besonders häufig in den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften tätig, Professoren dagegen in der Fächergruppe Ingenieurwissenschaften.