bedeckt München 25°

Statistik:Langsamerer Anstieg der Infektionszahlen

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus nimmt in Bayern weiter zu, allerdings scheint sich der Anstieg der Fallzahlen zu verlangsamen. Am Dienstag um zehn Uhr meldete das Landesamt für Gesundheit 33 913 Fälle, das ist ein Anstieg um 548 Fälle im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stieg um 57 auf 891. Nach wie vor gibt es zwei Brennpunkte: Im Nordosten Bayerns sind es die drei Landkreise Wunsiedel, Neustadt a.d. Waldnaab und Tirschenreuth. Im Südosten sind es die Landkreise Landshut und Rottal-Inn sowie das südöstliche Oberbayern. Auffällig sind die großen Unterschiede zwischen den Metropolen. In Nürnberg wurden am Dienstag 135 Corona-Fälle pro 100000 Einwohner registriert, in Augsburg 128, in München hingegen 310 Fälle. Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner gibt an, wie stark sich das Virus in der vergangenen Woche ausgebreitet hat: Hier liegt der Landkreis Neustadt a. d. Waldnaab vor der Stadt Weiden und Amberg-Sulzbach.

© SZ vom 15.04.2020 / bas

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite