bedeckt München 24°

Stadtrat lehnt ab:Kein Wasserbus für Würzburg

Der Vorschlag hatte in Unterfranken große Aufmerksamkeit erregt: Die ÖDP im Stadtrat wollte den Verkehr auf Würzburgs Straßen mithilfe eines alternativen Verkehrsmittels reduzieren. Pendler aus dem Umland sollten auf den Main ausweichen und mit dem Schiff statt mit dem Auto zur Arbeit fahren. Aus Sicht der ÖDP könnten Schnellboote das Angebot im öffentlichen Nahverkehr sinnvoll ergänzen, wenn man sie zwischen großen Parkplätzen im Umland und der Alten Mainbrücke pendeln ließe - beispielsweise in einem Gebiet zwischen Randersacker und Veitshöchheim. Die Stadtverwaltung hatte empfohlen, den Antrag weiter zu verfolgen und die Umsetzbarkeit näher zu prüfen. Doch nun wird vorerst nichts aus der Idee. Der Umwelt- und Mobilitätsausschuss des Würzburger Stadtrats hat den Antrag am Dienstag ohne Diskussion abgelehnt.