Kandidatur für Europawahl:Bayerns SPD-Chefin Endres von der eigenen Basis düpiert

Kandidatur für Europawahl: Von der eigenen Partei nicht für das Europaparlament aufgestellt: Bayerns SPD-Vorsitzende Ronja Endres, hier beim Politischen Aschermittwoch.

Von der eigenen Partei nicht für das Europaparlament aufgestellt: Bayerns SPD-Vorsitzende Ronja Endres, hier beim Politischen Aschermittwoch.

(Foto: Angelika Warmuth/dpa)

Die Co-Vorsitzende von Florian von Brunn scheitert in der Oberpfalz mit ihren Ambitionen für eine Kandidatur zum Europaparlament. Befeuert das nun Führungsdebatten nach dem SPD-Debakel bei der Landtagswahl?

Von Johann Osel, Regensburg

Die bayerische SPD-Vorsitzende Ronja Endres ist mit ihren Ambitionen auf eine Kandidatur für das Europaparlament gescheitert. Die 37-Jährige, die mit Florian von Brunn seit 2021 eine SPD-Doppelspitze bildet, unterlag in Regensburg in einer Kampfkandidatur dem amtierenden Brüsseler Abgeordneten Thomas Rudner. Die Kür beim Oberpfälzer Parteitag am Samstag war eine Vorstufe der Kandidatenfindung, bevor dann Vorschläge aus allen sieben Regierungsbezirken für die bundesweite SPD-Listenaufstellung eingebracht werden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusComeback von Michael Adam
:"Ich möchte nicht in einem Bayern leben, in dem die AfD was zu sagen hat"

Michael Adam war ein Polit-Star, bis er wegen eines Sex-Skandals abtrat. Nun wurde er von Menschen zum Bürgermeister gewählt, die gleichzeitig bei der AfD ihr Kreuz machen. Über seine Zeit jenseits der Politik, was er künftig anders machen will und wie er über den Rechtsruck in Bayern denkt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: