Jazz-Festival:Die Mischung macht's

Jazz-Festival: Der norwegische Pianist Tord Gustavsen (Mitte) gestaltet mit seinem Trio das Finale.

Der norwegische Pianist Tord Gustavsen (Mitte) gestaltet mit seinem Trio das Finale.

(Foto: Cetarina Di Perri / ECM Records)

Wie Anastasia Wolkenstein ihr zweites "Sparks & Visions"-Festival in Regensburg geplant hat.

Von Oliver Hochkeppel, Regensburg

Viel Lob gab es vor einem Jahr für die Premiere des Regensburger "Sparks & Visions"-Festivals. Dass die Hauptstadt der Oberpfalz, durchaus eines der Jazz-Zentren Bayerns, auf ein fulminantes internationales Jazz-Festival stolz sein kann, hat sie einer Privatinitiative zu verdanken. Anastasia Wolkenstein, die dort seit 15 Jahren eine Booking-Agentur betreibt, hat es auf die Spur gesetzt. Und macht nun vom 19. bis 21. Januar mit einem ebenso ambitionierten Programm weiter.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFernsehserien
:Heimat ist dort, wo Bogner ist

Macher von Serien wie "Irgendwie und Sowieso" und "München 7": Was Franz Xaver Bogner mit Leonardo da Vinci verbindet. Eine Hommage zum 75. Geburtstag des bayerischen Kult-Regisseurs.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: