Nürnberg:Mann erschreckt Passanten mit Softair-Waffen

Mit sogenannten Softair-Waffen hat ein Mann an einem Nürnberger U-Bahnhof Menschen in Angst und Schrecken versetzt. Mit einem scheinbaren Sturmgewehr sahen Zeugen den 19-Jährigen an der Station Wöhrder Wiese und riefen die Polizei, wie die Ermittler am Dienstag mitteilten. Die Beamten nahmen den jungen Mann am Montagabend an dem Bahnhof vorläufig fest und fanden bei ihm außerdem eine Pistole.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um täuschend echt aussehende Softair-Waffen. Außerdem habe der 19-Jährige unerlaubt ein Butterfly-Messer bei sich gehabt. Nun wird wegen Verstößen gegen das Waffengesetz gegen ihn ermittelt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB