Sprechende Beos in Unterfranken

Ipthausen, ein kleiner Stadtteil von Bad Königshofen in Unterfranken, ist eigentlich nicht als Migrantenhochburg bekannt. Und dennoch gibt es in einer Voliere ein Paar exotische Bewohner. Beos leben normalerweise in Indonesien, Indien oder Sri Lanka - doch die Vögel in Ipthausen sprachen Türkisch. Sie sollen erstaunten Besuchern einige Suren des Korans vorgetragen haben. Kein Wunder. Ein Beo hatte zuvor offenbar in Stuttgart bei einer streng religiösen muslimischen Familie gelebt. Doch dann wurden die Vögel gestohlen. Heute leben wieder Beos in der Voliere - doch die sprechen mit fränkischem Akzent. Besucher dürfen sich auf Ansprachen wie "Alte Sau", "Wo ist die Mama?" oder "Hallo Charly" freuen.

Ansprechpartner: Jörg Fliegauf, Betreuer der Voliere, Merklach 8, 97631 Bad Königshofen-Ipthausen. Die Voliere ist frei zugänglich.

Bild: dpa/picture-alliance 30. Juni 2012, 13:422012-06-30 13:42:51 © Süddeutsche.de/afis