Siegsdorf:Schüsse vom Balkon: SEK stürmt Wohnung

Ein 37-Jähriger ließ sich widerstandslos festnehmen, nachdem er am Freitagabend wiederholt Schüsse in Siegsdorf abgefeuert hatte.

Großeinsatz in Siegsdorf: Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben die Wohnung eines Mannes in Oberbayern gestürmt und ihn vorläufig festgenommen. Der 37-Jährige hatte am Freitag von seinem Balkon in Siegsdorf mehrere Schüsse abgefeuert, wie die Polizei nach dem Einsatz am Samstag mitteilte. In seiner Wohnung konnten eine Schreckschusspistole, eine Federdruckwaffe und zahlreiche Magazine und Munition sichergestellt werden. Inzwischen befindet er sich wieder auf freiem Fuß.

Mehrere Menschen alarmierten die Polizei, nachdem sie wiederholt Schüsse gehört hatten. Die gerufene Polizeistreife bemerkte, dass sie vom Balkon des 37-Jährigen ausgingen. Unklar war zu diesem Zeitpunkt, ob der Mann scharfe Waffen besaß. Die Polizei zog daher Kräfte des SEK hinzu. In der Nacht auf Samstag stürmten die Beamten seine Wohnung. Der Mann leistete keinen Widerstand. Er war nach Angaben der Polizei stark alkoholisiert. Ihn erwarten mehrere Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MeiBayernNL@2x

Newsletter abonnieren
:Mei Bayern-Newsletter

Alles Wichtige zur Landespolitik und Geschichten aus dem Freistaat - direkt in Ihrem Postfach. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema