bedeckt München 21°

Siegsdorf:17-Jährige tot auf A8 entdeckt - Polizei fahndet nach Lkw

Die junge Frau war in der Nacht zum Sonntag zu Fuß auf der Autobahn unterwegs und wurde nach ersten Ermittlungen von einem Lastwagen erfasst. Der Fahrer fuhr danach einfach weiter.

Eine 17-Jährige ist auf der Autobahn 8 im Landkreis Traunstein vermutlich angefahren und tödlich verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen gehen die Beamten davon aus, dass die junge Frau aus dem Landkreis von einem Lkw erfasst wurde, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Ein Anrufer hatte die Behörde in der Nacht zum Sonntag gegen 1.20 Uhr auf eine leblose Person nahe der Anschlussstelle Siegsdorf-West in Richtung Österreich aufmerksam gemacht.

Warum die dunkel bekleidete 17-Jährige zu Fuß auf der Autobahn unterwegs war, war zunächst noch unklar. Ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter soll den Unfallhergang klären.

Die Polizei fahndet nach einem Lastwagen, dessen Fahrer ersten Erkenntnissen zufolge ohne anzuhalten weitergefahren sein soll. Sie bittet um Hinweise von Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, zum flüchtigen Fahrzeug oder sonstige Hinweise machen können - unter der Telefonnummer 08662 66820 oder bei jeder Polizeidienststelle.

© SZ.de/dpa/mmo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB