Sexualpädagoge:"Afghanen sind häufig extrem schüchtern"

Lesezeit: 4 min

Rosenstolz-Hit untermalt Flüchtlingsvideo der UN

Eine junge Frau formt mit ihren Händen ein Herz.

(Foto: dpa)

Was junge Flüchtlinge schon immer über Sex wissen wollten, aber nie zu fragen wagten. Christian Zech erklärt ihnen, wie das in Deutschland funktioniert.

Interview von Lisa Schnell, München/Ingolstadt

Warum wollen deutsche Frauen so wenig Kinder? Und was stört sie daran, wenn ein Mann mehr als eine Frau hat? Diese Fragen bekommt der Sexualpädagoge Christian Zech aus Ingolstadt oft zu hören. Seit zwei Jahren geht er für die Organisatoin profamilia in Wohngruppen und redet mit unbegleiteten Jugendlichen aus Syrien, Afghanistan oder Somalia über Sex. Von schüchternen Afghanen, Vorurteilen und Missverständnissen in der Liebe.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Relaxing moments in a hammock; epression
Liebe und Partnerschaft
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Photovoltaik
Was Mini-Kraftwerke auf dem Balkon bringen
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Proteste im Iran: Demonstration gegen Kopftuchzwang
Proteste in Iran
"Unser größtes Problem ist die Gender-Apartheid"
Loving couple sleeping together; kein sex
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn der Partner keine Lust auf Sex hat?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB