Sepp Daxenberger ist tot"Pfiat eich!"

Der Krebs zwang ihn zum Rückzug aus der Politik: Sepp Daxenberger, Vollblutpolitiker und Biobauer aus Waging am See, stand wie kein anderer für die Grünen in Bayern. In Bildern.

Er war das Gesicht der Grünen in Bayern: Sepp Daxenberger ist im Alter von 48 Jahren im Krankenhaus gestorben - nur wenige Tage nach dem Tod seiner Frau. Er erlag in der Nacht zum Mittwoch im Krankenhaus seinem Krebsleiden. Die Stationen seiner politischen Laufbahn.

Es ist eines der letzten Fotos seiner politischen Karriere: Im Juni 2010 zeigt sich Sepp Daxenberger zusammen mit seinem Nachfolger an der Spitze der bayerischen Landtags-Grünen, dem unterfränkischen Finanzexperten Thomas Mütze.

Es ist ein schwerer Verlust für Bayerns Grüne: Anfang Juni kündigt Sepp Daxenberger seinen Rückzug aus der Politik an. Der Krebs lasse sein Engagement nicht mehr zu. "Die Therapie war sehr schmerzhaft und sehr anstrengend, aber nicht erfolgreich, zumindest nicht von Dauer", sagt er. Daxenberger gibt nur ein kurzes Statement: "Pfiat Eich", sagt er, "bis morgen. Morgen bin ich da - wahrscheinlich."

Bild: dpa 18. August 2010, 12:582010-08-18 12:58:17 © sueddeutsche.de/hai