SPD-Vorstoß:Hallenbäder sollen länger öffnen

Freibäder reichen nach Ansicht der Sozialdemokraten für den Schwimmunterricht im Sommer nicht aus.

Hallen- und Schulschwimmbäder sollten nach Ansicht der SPD-Fraktion im bayerischen Landtag auch über den Sommer geöffnet bleiben. Deshalb fordert sie ein Sonderprogramm, um die Kommunen bei Betrieb und Sanierung der Schwimmbäder zu unterstützen. Kinder und Jugendliche lernten immer seltener richtig schwimmen, was die Corona-Pandemie noch weiter verstärkt habe, teilte die SPD-Fraktion am Sonntag in München mit. Die Freibäder allein reichten dafür nicht, denn dort blieben neben dem Badebetrieb zu wenig Bahnen für den Schwimmunterricht frei. Viele Kommunen schreckten aber wegen der hohen Kosten davor zurück, die Hallenbäder und vor allem die Schulschwimmbäder über den Sommer offen zu halten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB