Schweinfurt:Kulturamtsleiter wegen Ermittlungen gekündigt

Die Stadt Schweinfurt hat sich von ihrem Theater- und Kulturamtsleiter getrennt. Dies hat der Stadtrat so beschlossen, teilte die Stadt mit. Man habe Einsicht in ein laufendes Ermittlungsverfahren erhalten, wird als Grund genannt. Diese habe ergeben, dass sich der zunächst "vage Verdacht einer strafbaren Handlung" angeblich erhärtet habe. Nach den bisherigen Ermittlungsergebnissen gehe die Stadt von einer Straftat aus. Dem Oberstaatsanwalt Axel Weihprecht zufolge waren Anzeigen "wegen Vermögensdelikten" bei Ermittlungsbehörden eingegangen. Ob Anklage erhoben werde, sei unklar. Der Amtsleiter weist die Vorwürfe zurück, es gilt die Unschuldsvermutung. Die Theaterleitung soll nun neu ausgeschrieben werden. Die Kulturamtsleitung übernimmt die städtische Museumschefin.

© SZ vom 20.05.2021 / prz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB