Schulen - München:Zeugnis: Belohnungen bei Einsern, Rat bei schlechten Noten

Direkt aus dem dpa-Newskanal

München (dpa/lby) - Zum Schuljahresende warten auf Einser-Schüler besondere Belohnungen. Die Bayerische Seenschifffahrt spendiert wieder Freifahrten. Schülerinnen und Schüler unter 18 Jahren mit einer Eins im Zeugnis dürfen in den Ferien auf Linienschiffen am Königssee, Starnberger See, Ammersee und Tegernsee gratis mitfahren, kündigte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker (CSU) am Mittwoch an. Sie müssen dafür aber in Begleitung eines zahlenden Familienmitglieds sein. Schüler von Förderschulen erhielten ebenso freie Fahrten.

Sonderaktionen gibt es auch andernorts bei Einsern: Dafür geht es am ersten und am letzten Ferientag umsonst in den Nürnberger Tiergarten. Diesjährige Schulabsolventen erhalten zudem freien Eintritt in die staatlichen Schlösser, Residenzen und Burgen und in die staatlichen Museen in Bayern, wie das Finanz- und Heimatministerium mitteilte.

Wenn im Zeugnis schlechte Noten stehen, sei das "noch lange kein Weltuntergang", sagte Familienministerin Carolina Trautner (CSU). Es gebe viele Unterstützungsangebote. Dazu zähle auch die von Bayern mitfinanzierte "Virtuelle Beratungsstelle der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung" (www.bke-beratung.de). Erfahrene Fachkräfte beantworteten dort Fragen von Schülerinnen und Schülern sowie auch ihrer Eltern. Hilfe gebe es auch bei Jugendämtern und der staatlichen Schulberatung.

© dpa-infocom, dpa:210728-99-582963/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB