Süddeutsche Zeitung

Schnepfenreuther Kerwa:Abmarsch

Ärger um Hitlers Lieblingslied

Georg Pfann ist zerknirscht. Bei der Eröffnung der Schnepfenreuther Kirchweih habe ihn ein Gast um einen Gefallen gebeten. Pfann ist Chef der "Knoblauchsländer Musikanten", und wenn ein Kerwa-Gast einen Musikwunsch mit einer kleinen Spende hinterlegt, so ist es üblich, dass dem Ansinnen stattgegeben wird, sagt er. Das sei "wie beim Oktoberfest". Jetzt schlägt der erfüllte Wunsch einige Wellen, weil sich die Musikanten aus dem Knoblauchsland zu einem "Badenweiler Marsch" haben überreden lassen. Dass dieser als Lieblingsmarsch Adolf Hitlers und als entsprechend kontaminiert gilt, habe er nicht gewusst, sagt Pfann - auch wenn die Debatte um den Marsch lang ist. Verboten ist dieser nicht, als anrüchig gilt er schon. Auf Diskussionen, ob ein Marsch etwas dafür kann, dass Hitler ihn hören wollte, will sich Pfann gar nicht erst einlassen. "Er gefällt mir nicht", sagt er. Und zu acht sei er ohnehin schwer zu spielen. Künftig also nicht mehr.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4589171
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 06.09.2019 / prz
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.