bedeckt München

Sachsen:Nachbar sticht auf Hund ein

Mit einem Messer hat ein 65-jähriger Mann beim Spazierengehen auf den Hund seiner elf Jahre alten Nachbarin eingestochen. Das Mädchen war laut Polizeiangaben vom Dienstag tags zuvor mit seinem Hund auf einem Feldweg bei Sachsen nahe Ansbach unterwegs. Dort traf es das Nachbarsehepaar samt eigenem Hund. Als der Hund der Elfjährigen ungestüm auf den Nachbarshund zulief und das Mädchen ihn nicht halten konnte, packte der 65-Jährige das Tier und stach mit einem Taschenmesser mehrfach zu. Anschließend ging das Ehepaar nach Hause. Die Schülerin rief mit dem Handy ihre Mutter zu Hilfe. Der verletzte Hund musste vom Tierarzt versorgt werden, gegen den Nachbarn wird nun strafrechtlich ermittelt.

© SZ vom 15.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite