bedeckt München 16°

Roth:Senior versucht in Pflegeheim Mitbewohnerin zu ersticken

Da die Pfleger sofort eingriffen, überlebte die Frau den Angriff leicht verletzt. Gegen den Mann wird wegen versuchter Tötung ermittelt.

Ein 75 Jahre alter Bewohner eines Pflegeheims in Roth hat versucht, seine Nachbarin zu ersticken. Da die Pfleger sofort eingegriffen hätten, habe die Frau den Angriff leicht verletzt überlebt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Demnach hatte der Mann am Montagabend zunächst in seinem Zimmer randaliert, dabei eine Pflegerin angegriffen und war schließlich im Nachbarzimmer auf die 82 Jahre alte Bewohnerin losgegangen.

Ersten Ermittlungen zufolge kannten sich die beiden nicht näher. Da der Senior sich nach Polizeiangaben in einem psychischen Ausnahmezustand befand, kam der Mann in eine Psychiatrie - gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt.

© SZ.de/dpa/fema
Mordfall Peggy - Bushaltestelle

Mordfall Peggy
:Das Rätsel um die Spur 1305

Ist Manuel S. Täter oder Mittäter im Lichtenberger Mordfall Peggy? Die Staatsanwaltschaft will 19 Jahre nach der Tat einen neuen Sachstand bekanntgeben. Antworten auf ein paar wichtige Fragen.

Von Olaf Przybilla

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite