Reit im Winkl Auto in Loipe festgefahren

Auf eine Art Gewohnheitsrecht aus 20 Jahren Skiurlaub in Reit im Winkl hat sich ein 82-jähriger Moosburger gegenüber der Polizei berufen. Er hatte mit seinem Auto statt der lawinenbedingt gesperrten B 305 die Langlaufloipe von Seegatterl Richtung Ruhpolding genommen. Nach immerhin 3,5 Kilometern habe sich der Mann endgültig festgefahren und einen Notruf abgesetzt, berichtete die Polizei in Reit im Winkl am Mittwoch. Die Beamten mühten sich vergeblich, das Auto zu bergen. Erst als die Loipe im Nachtfrost hart gefroren war, gelang dies per Abschleppwagen.