Reisbach:Fundmunition explodiert

Mit seinem Vater hat ein Elfjähriger mit gefundener Munition hantiert - und ist bei der Explosion des Geschosses schwer verletzt worden. Vater und Sohn hatten die Munition bei einem Spaziergang im Wald bei Reisbach (Landkreis Dingolfing-Landau) gefunden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Zu Hause putzten sie es mit Essig. Um die Munition zu konservieren, wollten der 58-Jährige und sein Sohn es mit heißem Wachs übergießen. Dabei entzündete sich die Munition und explodierte. Splitter drangen in den Oberschenkel des Kindes ein und mussten im Krankenhaus herausoperiert werden. Gegen den Vater wurden Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz und fahrlässige Körperverletzung eingeleitet.

© SZ vom 09.06.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB