bedeckt München 14°

Regensburger Korruptionsprozess:Ein komplexer Fall

Michael Kubiciel, 45, ist Professor für Deutsches, Europäisches und Internationales Straf- und Strafprozessrecht an der Universität Augsburg. Zudem berät er internationale Organisationen im Bereich der Korruptionsbekämpfung.

(Foto: oh)

Eine zweite Klage gegen den suspendierten OB Wolbergs hat das Landgericht abgelehnt. Die juristischen Hintergründe erläutert Strafrechtler Michael Kubiciel

Interview von Andreas Glas, Regensburg

Seit Ende September läuft der Korruptionsprozess gegen den suspendierten Regensburger Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD). Am Montag hat das Landgericht eine zweite Anklage gegen den OB abgelehnt - und dies mit einem Verfahrenshindernis begründet. Bei der neuerlichen Anklage gebe es "eine untrennbare Verknüpfung mit Tatvorwürfen" im bereits laufenden Prozess. Im Interview erläutert Strafrechtler Michael Kubiciel die Hintergründe und erklärt, wie es jetzt weitergehen könnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Israel
Wir wären dann so weit
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Wanzen 16:9
Bettwanzen
Das große Fressen
Zufriedenheit
Anleitung zum Glücklichsein
Zur SZ-Startseite